Aktuell

08.06.2018:

Dankeswort des Veranstalters

Im Namen der Proxxima möchte ich mich bei allen Gästen unserer Veranstaltung im Schloss Nymphenburg am 8. Juni 2018 noch einmal sehr herzlich bedanken und freue mich, dass die Initiativpreisverleihung an den Sternekoch Heinz Winkler in einem derart festlichen Rahmen stattfinden konnte.

Mein besonderer Dank gilt Herrn Staatsminister a.D. Dr. Ludwig Spaenle, MdL für die grandiose Laudatio sowie unserem Schirmherrn Florian Streibl, MdL, der unsere Initiative „Werterhalt & Weitergabe“ seit 2010 begleitet.

Ebenfalls möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal bei unserer Moderatorin, Frau Dagmar Kohlmann-Scheerer und unserer Pianistin, Frau Marita Matschke für ihre Darbietungen bedanken.

Ohne unsere Sponsoren wäre eine derartige Veranstaltung nie und nimmer möglich gewesen, deshalb auch allen Helfern und Unterstützern unserer Initiative ein herzliches Vergelt’s Gott.

Mein abschließender Dank gilt auch unserem Pressechef Dr. Ansgar Sommer und seinem Team für die Presse- und Medienarbeit und last but not least unserer agentur-creativ unter Leitung von Herrn Dr. Gotthard Steiner für die perfekte Organisation. Herrn Andreas Reischl danke ich ebenfalls für seinen unermüdlichen Einsatz hinter den Kulissen genauso wie allen anderen Freiwilligen, die diesen Festakt begleitet haben.

Ich freue mich auf das kommende Jahr 2019, wenn es dann zum zehnten Mal heißt: Heute schon an morgen denken ! 

Herzlichst
Ihr
Prof. Dr. Stephan J. Lang
Vorstand der Proxxima

06.06.2018:

Die Agentur Creativ wünscht der Proxxima ein gutes Gelingen

Als Hauptverantwortlicher und Organisator der Veranstaltung freue ich mich sehr, den Dreisternekoch Heinz Winkler als Preisträger im Schloss Nymphenburg begrüßen zu dürfen und denke, dass die Anwesenheit von Dr. Ludwig Spaenle, MdL, Staatsminister a.D. der Preisverleihung einen besonders würdigen Rahmen verleiht.

In diesem Sinne wünsche ich eine gelungene Veranstaltung in einem außergewöhnlichen Ambiente und verbleibe

mit herzlichen Grüßen

Dr. Gotthard Steiner
Geschäftsführer
Agentur Creativ

24.05.2018:

Das sagen unsere Sponsoren:

Unser Handwerksbetrieb wird an der Stabilität seiner Werte gemessen.
Unsere Kunden können von uns erwarten, dass wir unser Qualitätsversprechen halten.
Dadurch bewahren wir die Beständigkeit unseres Familienunternehmens und es ist zu unserem persönlichen Anliegen geworden, diesen Gedanken an die nächste Generation weiter zu geben.
Somit sichern wir auch zukünftig den stetigen Erfolg der Brüder Wöretshofer.

„K.E.R.N – Die Nachfolgespezialisten“ ist seit 15 Jahren als Beratungsunternehmen auf die Unternehmensnachfolge spezialisiert. Wir – 20 Partner im gesamten D-A-CH-Raum –  sichern Lebenswerke und schaffen Perspektiven. Wir beraten Familienunternehmen beim Verkauf oder Kauf von Firmen und begleiten diese auch beim innerfamiliären Generationswechsel.

Mit einem stabilen Wertegerüst für die Arbeit nach außen und innen unterstützen Holger Habermann und Roland Greppmair als verantwortliche Partner den Standort München.

Werte schaffen und Werte sichern ist die Konzern-Vision der Wüstenrot & Württembergische Gruppe.

Die Vorsorge-Spezialisten bieten vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum (Immobilien), Risikoschutz und Vermögensbildung.

Mit meinen exquisiten, handgefertigten Schmuck Kreationen erschaffe ich ausdrucksstarke, solide Werte. Die kostbaren Unikate unterstreichen ebenso dezent wie wirkungsvoll die Persönlichkeit ihrer Trägerin.

Liebevolle Weitergabe korrespondiert harmonisch in Einklang mit materiellem Werterhalt, wie Yin & Yang.

Die Erbschaft- und Schenkungssteuer wird von der Nachfolgegeneration als belastendes Damoklesschwert empfunden. Welchen Anreiz hat Leistung, wenn das Ergebnis jahrzehntelanger Arbeit am Ende eines Lebensweges vernichtet wird?

Wir finden mit unseren Mandanten immer die beste Lösung, damit Werte erhalten und weitergegeben werden können.

Elementare Voraussetzung für den Erhalt jeglicher Schönheit ist exzellente Handwerkskunst sowie solides ästhetisches Empfinden. Dass sich ein Arzt dem sehr sensiblen Thema ‚menschliche Schönheit‘ widmet, entsteht aus dem Wunsch der optischen Nachhaltigkeit.

Im Einklang mit dem wichtigsten der menschlichen Werte – dem Vertrauenwird dieser Wunsch Wirklichkeit.

07.05.2018:

Wirtschaftsminister Pschierer hat die Nachfolge-Generation im Fokus

Wie er uns u.a. in seinem Schreiben vom April mitteilt:

„…Ich habe mir fest vorgenommen meinen vollen Einsatz darauf zu richten, dass der Freistaat Bayern seinen Bürgerinnen und Bürgern im ganzen Land die besten Chancen auf gutbezahlte Arbeit, auf Wohlstand für alle, die höchste Lebensqualität auch für die nächsten Generation bietet. Dieser Aufgabe gilt mein voller Einsatz.“

10.04.2018:

Vorhang auf für die Enthüllung des Preisträgers 2018

Mit dem diesjährigen Proxxima Preis der Initiative Werterhalt und Weitergabe wird am 8. Juni 2018 Sternekoch Heinz Winkler geehrt.

Wir freuen uns, seine herausragenden Verdienste an der Kunst des Kochens mit dem Werterhalt-Preis würdigen zu können.

23.03.2018:

Der Wirtschaftsminister kommt als Laudator

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie zeigt jetzt großes Interesse an der Proxxima – Initiativpreisverleihung Werterhalt und Weitergabe.

Franz Josef Pschierer freut sich darauf, am 8. Juni 2018 die wertvolle Kunstfertigkeit der Kulinarik unseres Preisträgers und dessen Lebenswerk zu würdigen.

Der Minister war seit dem 10.10.2013 Staatssekretär im Wirtschaftsministerium und mitverantwortlich für die Offensive Unternehmensnachfolge in Bayern.

09.03.2018:

Ilse Aigner bedauert Terminkollision

Frau Staatsministerin Ilse Aigner hätte sehr gern die Laudatio auf der Proxxima Preisverleihung des Initiativpreises Werterhalt und Weitergabe gehalten.

Sie bedauert es sehr, aufgrund zahlreicher Terminverpflichtungen keine Zusage machen zu können, teilte das bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie soeben mit.

01.03.2018:

Wertebündnisse arbeiten zusammen

Die Themen der Proxxima Unternehmensberatung und die Inhalte des Wertebündnis Bayern ergänzen sich passgenau, denn die werteorientierte Förderung junger Menschen schafft Zukunft.

Die Stiftung Wertebündnis Bayern setzt sich ein für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Ihnen wird eine Perspektive geboten, Lebenswege werden ermöglicht, ihre Neugierde wird geweckt.

Zum Beispiel mit dem Projekt Bayern schmeckt.
Unter der Schirmherrschaft von Anton Schmaus durften sich Jugendliche ein Menü auswählen, welches sie ihren Gästen in vollendeter Form als Abschluss eines spannenden Projektes selbst servieren konnten.
Sie besuchten Märkte, entdeckten heimische, saisonale Produkte und lernten Tierhaltung kennen. Sie kauften ein, kochten, brieten und schmorten was das Zeug hielt. Sie dekorierten die Tische auf das Feinste und als Gipfel krönte eine perfekte Esskultur das gelungene Festmahl. Die Begeisterung auf allen Seiten war kaum zu übertreffen.

Diese Initiative des Wertebündnis Bayern passt perfekt zum Preisträger des
Initiativ-Preises Werterhalt und Weitergabe 2018,
denn auch er kann nur etwas auf die Zunge zaubern, was die Natur liebevoll für den Gaumenschmaus bereit hält.